Claudia Scherrmann                                                        Silvia Krüger

email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!                           email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   

Mobil: 015732299332                    

 

                           Bismarckstraße 39                                           

73230 Kirchheim unter Teck   

                              Tel.  07021/ 92005-25                                         

 

 

Claudia Scherrmann

Seit Anfang 2008 bin ich hier an der Schule Schulsozialarbeiterin.

Als Angestellte der Stiftung Tragwerk, biete ich eine neutrale Unterstützung für Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen. Ich unterliege der Schweigepflicht und gehe mit allen Anliegen vertrauensvoll um.

Mit 75% bin ich von Montag bis Freitag an der Schule zu erreichen. Hier an der Schule bin ich stetige Ansprechpartnerin und biete auch feste Angebote und Projekte an.

Bürozeiten habe ich täglich nur eine Stunde, doch über einen AB bin ich gut für Sie zu erreichen.

Ich arbeite hier als Sozialarbeiterin, bin aber auch

  • Systemische FamilienTherapeutin
  • Traumatherapeutin
  • Psychotherapeutin HP
  • Mutter von 3 Töchtern
  1. Kernaufgaben der Schulsozialarbeit am SBBZ

Als Schulsozialarbeiterin komme ich inner- und außerhalb der Schule zum Einsatz und umfasse den gesamten Sozialraum, in dem sich die Schüler*innen bewegen. Ich leiste damit einen wichtigen Beitrag zur Gewaltprävention und zur Persönlichkeitsentwicklung der Schüler*innen. Ich unterstütze das Soziale Lernen, den Aufbau von Beziehungen und das Wahrnehmen sozialer Interaktionen.

Meine Aufgabe ist Prävention und die Lösung und Beseitigung von Problemstellungen im sozialen Bereich. Ich stehe einzelnen Schüler*innen, Klassen oder Familien in belastenden Situationen beratend und betreuend zur Seite. Hierbei habe ich die Position einer neutralen Vertrauensperson und unterliege der Schweigepflicht.

In Einzel- oder Gruppengesprächen werden gemeinsam Lösungswege bei persönlichen und schulischen Fragen oder Problemen erarbeitet. Ich unterstütze den Brückenbau zwischen Schule, Familie, Jugendhilfe und Gemeinwesen.

Vor allem aber arbeite ich präventiv. Mein Ziel ist es die Persönlichkeit von Kindern und Jugendlichen zu stärken, um dadurch Mobbing und Gewalt zu verhindern und Schulverweigerung entgegen zu treten.

  1. Angebote / Aufgabenfelder
  • Einsatz in Klassen:

In regelmäßigen Trainingsstunden, die in der Unterstufe fest im Stundenplan verankert sind, führe ich gemeinsam mit den Lehrerinnen und Lehrern Angebote durch, die für einen respektvollen Umgang miteinander sensibilisieren sollen. Die Schülerinnen und Schüler lernen durch vielfältige Aufgaben und Spiele, dass es schön ist fair miteinander umzugehen.

Diese sozialen Kompetenztrainings finden in enger Absprache mit den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern statt.

Angebote für Gruppen

  • Kreativ-AG:

Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Klassenstufen treffen sich einmal wöchentlich im Werkraum. Ohne Vorgabe und Wertung können sie mit unterschiedlichsten Materialien und Arbeitstechniken kreativ arbeiten. Die entspannte Atmosphäre und die persönliche Beziehung zu mir, tragen dazu bei, dass die Schülerinnen und Schüler immer wieder Kraft aus diesem Nachmittag schöpfen.

  • Schülercafe:

Das Schülercafe ist in der Mittagspause ein beliebter Aufenthaltsort für Schülerinnen und Schüler der Hauptstufe. Neben dem Entspannen finden viele Gespräche und Spiele statt. Hier ist auch die niederschwelligste Kontaktmöglichkeit mit mir.

Gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern aus der Klasse 9 betreue ich die Theke, an der wir kleine Speisen und Getränke anbieten.

  • Einzelfallarbeit

Entweder die Schüler*innen, Die Lehrer*innen oder die Eltern kommen auf mich zu und berichten von einer problematischen Sachlage. Den Kindern/Jugendlichen biete ich dann individuell ausgesuchte Unterstützungsmöglichkeiten an. Über kunsttherapeutische Angebote mit Farben, Ton usw., entspannenden Angeboten wie Traumreisen, Wellness, Geschichten usw. und interaktiven Spielen, bekommen die Kinder/Jugendlichen die Gelegenheit zur intensiven Unterstützung, die stärken, motivieren, oder weiterhelfen kann.

 

Angebote für Eltern:

  • Elternfrühstück

Im regelmäßigen Rhythmus findet im Schülercafe der K-W-Schule das Elternfühstück statt. In gemütlicher Atmosphäre und in einem geschützten Rahmen können Eltern miteinander und mit mir ins Gespräch kommen und sich austauschen. 

  • Beratungs-/ Unterstützungsangebote

Ich stehe auch den Eltern zur Beratung und Unterstützung in Erziehungsfragen zur Verfügung.

 

  1. Außerschulische Angebote für Schüler

Die Schulsozialarbeit der K-W-Schule bietet den Schülerinnen und Schülern klassenübergreifend erlebnispädagogische Angebote an. Wichtig ist uns dabei, dass wir gemeinsam Spaß erleben, Herausforderungen annehmen und in einer guten Atmosphäre zusammen aktiv werden und Abenteuer erleben, die nachhaltig sind.

  • Erlebnis A-G am Nachmittag mit Ausflügen in die Natur
  • Erlebnispädagogische Tages- und Wochenendausflüge mit Klettern am Berg, Floßbauen, Kanu fahren, Höhlen erkunden……  Bericht Erlebnispädagogische Erlebnisse
  • Tier AG